Europa in meiner Region 2017

EFRE-geförderte Wissenschafts- und Forschungsprojekte entdecken

Unter dem Motto ‚Forschen. Entdecken. Mitmachen‘ fand am 13. Mai 2017 der 5. Potsdamer Tag der Wissenschaften im Wissenschaftspark Golm statt, bei dem sich über 40 Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen nicht nur aus Potsdam, sondern aus ganz Brandenburg präsentierten.

Anknüpfend an den Tag der Wissenschaften war auch die EU-Förderung in Wissenschaft, Forschung und Innovation präsentes Thema. Unter anderem begrüßten Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber und Direktor der Generaldirektion Regionalpolitik und Stadtentwicklung der EU-Kommission Erich Unterwurzacher das Publikum, bevor sie bei einem Rundgang verschiedene Zelte des Forschungscampus besuchten.

PTDW2017 Bühne und Fraunhofer IAP (c) Ministerium für Wirtschaft und Energie

Mit der jährlich wiederkehrenden Aktion ‚Europa in meiner Region‘ wurde zudem auf die Förderung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), insbesondere im Wissenschaftspark Golm, aufmerksam gemacht. Neben einem Segway-Parcours, einem EFRE-Quiz, der EFRE-Wanderausstellung konnten Besucherinnen und Besucher das Gelände des Wissenschaftsparks Golm per Segway erkunden und dabei noch viele spannende Infos zur Geschichte des Standorts und den geförderten Projekten vor Ort erfahren.

PTDW2017 Ballons und Parcours (c) Ministerium für Wirtschaft und Energie

Neben den Ständen der Forschungseinrichtungen, die die kleinen und großen Gäste zum Mitmachen und Ausprobieren einluden, gab es auch Zelte der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), des Europäischen Sozialfonds (ESF) und der ESI-Fonds-Kampagne #BrandenburgDaGehtWas, in denen sich innovative und wissenschaftsnahe Unternehmen vorstellten.

Das Fazit des Tages war: Brandenburgs Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen sind wichtiger Baustein der europäischen Forschungslandschaft und geben starke Impulse für die Wirtschaft.

Der Potsdamer Tag der Wissenschaften war mit über 15.000 Besucherinnen und Besuchern eine rundum gelungene Veranstaltung.

Kontakt

Für allgemeine Fragen zum EFRE und Hinweise:
Frau Hermannek
Tel. 0331/866-1601
efreinfo@mwe.brandenburg.de

Pressestelle:
Frau Beyerlein
Tel. 0331/866-1509
E-Mail

Förderberatung durch ILB:
Tel. 0331/660-2211
E-Mail