02.02.2018Nachhaltige Stadtentwicklung

Fördermittelbescheid für Grundschule Oderberg

Über drei Jahre verfügte die Grundschule in Oderberg behelfsweise nur über sanitäre Anlagen in auf dem Schulhof aufgestellten Containern. Mit dem am 30. Januar 2018 übergebenen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 154.000 Euro soll dem nun ein Ende gesetzt werden. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Die Mittel werden zum einen dafür eingesetzt, die sanitären Anlagen in das im Jahr 1890 errichtete Backsteingebäude zu integrieren. Gleichzeitig  wird mit einem Treppenlift ein barrierefreier Zugang für die inklusive Schule geschaffen. Die Maßnahme soll bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Die Schulsanierung in Oderberg ist Teil des Strategiekonzepts „Grün. Clever. Gemeinsam. Perspektiven für Lebensqualität aller Generationen gemeinsam gestalten!“, mit dem sich Eberswalde (Leadpartner), die Ämter Biesenthal-Barnim, Britz-Chorin-Oderberg, Joachimsthal und die Gemeinde Schorfheide, im Stadt-Umland-Wettbewerb durchsetzen konnten. Für die Umsetzung des Konzepts stehen den Kooperationspartnern rund 20 Millionen Euro zur Verfügung.

 

Auswahl

Jahr
Rubrik