05.01.2018Umnutzung der ehemaligen Steinschule in Luckenwalde

Ausstellung der Ergebnisse des Planungswettbewerbs

Die Stadt Luckenwalde will das derzeit ungenutzte Gebäude der ehemaligen Steinschule Kurze Straße 6 zu einer „Akademie für Gesundheitsberufe“ mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) um- und ausbauen. Damit wird ein neuer Standort für die bis dato am DRK-Krankenhaus beheimatete „Schule für Gesundheitsberufe“ geschaffen.

Für die Ertüchtigung des Schulgebäudes und die Nutzbarmachung benachbarter Grundstücke für den Wohnungsbau hat die Stadt Luckenwalde in enger Zusammenarbeit mit der Architektenkammer des Landes Brandenburg am 27. Juni 2017 einen Realisierungswettbewerb in den Kategorien „Architektur“ und „Städtebau“ ausgelobt.

In einer Ausstellung vom 11. bis 25. Januar 2018 können die Ergebnisse des Wettbewerbs im Rathaus Luckenwalde zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden. Die feierliche Eröffnung findet am 11. Januar 2018 um 17:30 Uhr statt.

Der Ausbau der „Akademie für Gesundheitsberufe“ ist Teil des Konzepts „Starke Nachbarschaft an der Mittelnuthe“ der Stadt Luckenwalde und seiner kommunalen Kooperationspartner als Ergebnis des Stadt-Umland-Wettbewerbs (SUW). Für die Umsetzung des Gesamtkonzepts stehen rund 10,8 Millionen Euro aus EU-Mitteln zur Verfügung.

Pressemitteilung des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung

Auswahl

Jahr
Rubrik