30.11.2017Gemeinsamer Begleitausschuss der ESI-Fonds in Brandenburg

Anpassung des EFRE-OP und der Projektauswahlkriterien

Neues Fenster: Bild - Logo ESI-Fonds - vergrößern (c) MWE

Am 14. November 2017 tagte der Gemeinsame Begleitausschusses für die ESI-Fonds zum zweiten Mal dieses Jahres in der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB). Der Gemeinsame Begleitausschuss besteht Vertreterinnen und Vertreter der Verwaltungsbehörden, der Landes- und Bundesverwaltung, der EU-Kommission und insbesondere der brandenburgischen Wirtschafts- und Sozialpartner. Um die Durchführung der Operationellen Programme (OP) und deren Fortschritte zu prüfen, kommt der Begleitausschuss mindestens zweimal im Jahr Sitzungen zusammen.   

In Bezug auf den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bestätigte der Ausschuss den ersten Antrag zur Änderung des EFRE-OP und die Änderung der Projektauswahlkriterien im Zuge der Anpassung der Förderrichtlinien mit EFRE-Beteiligung. Zudem wurde Kommunikationsplan 2018 für den EFRE dem Begleitausschuss vorgelegt.

Auswahl

Jahr
Rubrik