04.12.2017Querschnittsziel Nicht-Diskriminierung

Access City Award für barrierefreie Städte

Neues Fenster: Bild - Access City Award 2017  - vergrößern (c) Europäische Kommission

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jedes Jahres wird am 5. Dezember 2017 in Brüssel der Access City Award 2018 verliehen. In diesem Jahr haben 26 Städte in der EU an dem Wettbewerb teilgenommen. Davon sind vier Städte in die engere Auswahl gekommen:

  •     Ljubljana (Slowenien)
  •     Luxemburg (Luxemburg)
  •     Lyon (Frankreich)
  •     Viborg (Dänemark)

In der heutigen Zeit weisen europäische Städte eine immer älter werdende Bevölkerung sowie auch eine steigende Zahl an Menschen mit Behinderungen auf. Diese europäischen Bürgerinnen und Bürger haben Schwierigkeiten sich im urbanen Umfeld zu bewegen sowie Dienste und Infrastrukturen vollumfänglich zu nutzen, die für andere selbstverständlich sind.

Der Access City Award würdigt die Bereitschaft und die Leistungen von Städten um Barrierefreiheit zu gewährleisten. Am Wettbewerb teilnehmen können alle Städte in der EU mit über 50.000 Einwohnern, die proaktiv die Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderungen unterstützen und beispielhafte Schritte in der städtischen Entwicklung zur Verbesserung der Situation unternehmen.

Nähere Informationen zum Access City Award in englischer Sprache

Broschüre zum Access City Award mit beispielhaften Projekten zur Barrierefreiheit

 

Auswahl

Jahr
Rubrik