Infrastrukturförderung

GO:IN (Potsdam) Neues Fenster: Bild - GO:IN (Potsdam) - vergrößern GO:IN (Potsdam)

Eine gut ausgebaute Infrastruktur ist nach wie vor ein gewichtiger Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen. Dazu zählt neben dem Straßenbau der Investition in den Kombinierten Verkehr und den öffentlichen Personennahverkehr auch die Aufwertung bestehender Gewerbe- und Industriegebiete.

Förderungen im Bereich Fremdenverkehr sind darauf ausgerichtet, den Anteil des Tourismus am Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum zu erhöhen. Um die Region für die Gäste noch attraktiver zu gestalten und die Zahl der Tourismusarbeitsplätze weiter zu steigern, ist die qualitative Weiterentwicklung von touristischen Infrastrukturen von besonderer Bedeutung. Neben Maßnahmen im touristischen Infrastrukturbereich sollen deshalb gezielt Maßnahmen wie Zertifizierungen eingesetzt werden, um die Qualitätsstandards zu verbessern.

Die Förderung von Investitionen in bedeutende Kultureinrichtungen ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil regionaler Entwicklungsstrategien.

Da sich die demographische und wirtschaftliche Entwicklung in Brandenburg räumlich differenziert darstellt, erfordert auch die Anpassung der Infrastruktur an die demographische und ökonomische Entwicklung grundsätzlich ein räumlich differenziertes Vorgehen. Dies wird unter anderem durch die Orientierung an den Regionalen Wachstumskernen (RWK) gewährleistet.

Eine Übersicht über die Fördermöglichkeiten und Antragsformulare erhalten Sie unter www.ilb.de.

Förderbeispiele:

www.entdecke-efre.de

Screenshot der interaktiven Website zum EFRE

Entdecken Sie die Vielfalt des EFRE auf ungewöhnliche Weise!


Kontakt

Für allgemeine Fragen zum EFRE und Hinweise:
Frau Hermannek
Tel. 0331/866-1601
efreinfo@mwe.brandenburg.de

Pressestelle:
Frau Beyerlein
Tel. 0331/866-1509
E-Mail

Förderberatung durch ILB:
Tel. 0331/660-2211
E-Mail